Schreibschwestern

just young writers writing

Schlagwort

Methode

Das Sommerloch – was nun?

Was zu Anfang noch verheißungsvoll 6 Wochen voller Produktivität und Ideenreichtum versprach, endet all zu häufig ausgebremst durch den Wunsch nach Erholung, scheitert aber spätestens wegen Rekordtemperaturen und Hitzewelle. Doch kein Grund zum Verzweifeln, denn es ist trotzdem möglich produktiv… Weiterlesen →

Kritikfähigkeit – der richtige Umgang

Nun hat man also nach Monaten voller Mühe, Verzweiflung und Arbeit den ersten Entwurf fertig und denkt sich: „Super endlich liest jemand meine Geschichte!“ Doch dann kommt der erste Testleser und sagt nicht, wie man es sich erträumt hat, dass… Weiterlesen →

Wochenziele – Selbstmotivation oder unnötiger Druck?

Jeder, der einmal den Entschluss gefasst hat, an einem längerfristigen Projekt zu arbeiten, weiß, wie schwer es manchmal sein kann, schlussendlich auch wirklich daran zu bleiben. Am Anfang ist man hochmotiviert, doch leider ebbt diese Motivation auch gerne mal genauso… Weiterlesen →

Kritikfähigkeit – das richtige Feedback

Nachdem es in unserer letzten Reihe darum ging, wie man mit dem Schreiben anfangen soll, dreht es sich dieses Mal um das Thema, was geschieht, wenn man fertig damit ist. Nach einer oder mehreren Überarbeitungen will man schließlich auch wissen,… Weiterlesen →

How to start a book – nichts als ein leeres Blatt

Planung ist schön und gut, aber mit einem fertigen Plot hat man noch keine Seite geschrieben und schon viel Schweiß und Tränen investiert. In Teil 2 der Reihe geht es deswegen in die komplett gegenteilige Richtung. Letztes Mal hat euch… Weiterlesen →

How to start a book – Die Schneeflockenmethode

Viele, insbesondere Schreibanfänger, stehen vor ein und demselben Problem: Die Grundidee ist da, aber wie soll es nun weiter gehen? Eine richtige Antwort gibt es darauf nicht, denn grundsätzlich muss jeder seine eigene Methode finden.  Abhängig ist dies auch davon,… Weiterlesen →

unterschätzte Textsorten: das Exposé

Immer wieder hört man von ihr, der letzten Hürde zwischen dir und deinem zukünftigen Verlag. Das Exposé baut sich groß und bedrohlich zwischen dir und dem Erfolg auf. Dabei ist ein Exposé auch nur eine bestimmte Textsorte und als solche… Weiterlesen →

Charakterbögen mit Excel – ein Selbstversuch

Wenn man an einem längeren Projekt arbeitet, kann es schnell passieren, dass man den Überblick über seine Charaktere verliert und das kann schwerwiegende Fehler nach sich ziehen: Plotlöcher oder Logikfehler, die bei der Korrektur dann viel Zeit rauben. Es gibt… Weiterlesen →

© 2019 Schreibschwestern — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑