April Nierose spricht über Selfpublishing

April Nierose ist das Pseudonym einer Selfpublisherin, deren erstes Buch, der Beginn der „Verfall“ Reihe, im November 2017 erschien. Die ersten drei Bände verfasste sie im Alter von 17 Jahren. Es sollten jedoch 10 Jahre vergehen, bis sie den Schritt zur Veröffentlichung des ersten Bandes wagen würde. April Nierose legt großen Wert darauf, weder einen […]

Das Wirrwarr der Buchgenres – Fantasy

Für Verlage ist die Kategorisierung in Genres ein sehr wichtiges Merkmal. Leider ist es nicht immer ganz so einfach, die richtige Kategorie zu treffen. Vor allem, da es meistens noch mehrere untergeordnete Kategorien gibt, die man mit einem Überbegriff nicht einfach zusammenfassen kann, beziehungsweise sollte. Einer dieser Überbegriffe ist Fantasy, auch hier gibt es mehrere […]

Kritikfähigkeit – ist das konstruktiv oder kann das weg?

In den letzten Beiträgen habe ich mich bereits viel mit Kritik beschäftigt und damit, wie man Kritik annehmen kann. Nun ist es aber nicht immer so, dass die Kritik eines Lesers hilfreich ist. Ob das beabsichtigt ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Ein Beispiel: In letzter Zeit habe ich auf Instagram eine spannende Diskussion beobachtet, […]

Das eigene Projekt – Wie viel preisgeben?

„Wie läuft’s mit deinem Buch?“ „Hey, du schreibst doch, oder? Erzähl mal!“ „Und, hast du mittlerweile weitergeschrieben? Worum geht’s eigentlich?“ Wer selbst schreibt, kennt diese Art von Fragen wahrscheinlich. Schlimm daran ist eigentlich nichts, im Gegenteil, meistens freut man sich sogar, wenn sich jemand für das sonst eher ungewöhnliche Hobby interessiert. Doch die Antworten scheinen […]

Wochenziele – Selbstmotivation oder unnötiger Druck?

Jeder, der einmal den Entschluss gefasst hat, an einem längerfristigen Projekt zu arbeiten, weiß, wie schwer es manchmal sein kann, schlussendlich auch wirklich daran zu bleiben. Am Anfang ist man hochmotiviert, doch leider ebbt diese Motivation auch gerne mal genauso schnell wieder ab – und selbst wenn sie erhalten bleibt, so kommen andere Probleme wie […]

How to start a book – nichts als ein leeres Blatt

Planung ist schön und gut, aber mit einem fertigen Plot hat man noch keine Seite geschrieben und schon viel Schweiß und Tränen investiert. In Teil 2 der Reihe geht es deswegen in die komplett gegenteilige Richtung. Letztes Mal hat euch Jana von der Schneeflockenmethode berichtet, dieses Mal geht es mehr um das Fehlen der Planung […]

How to start a book – Die Schneeflockenmethode

Viele, insbesondere Schreibanfänger, stehen vor ein und demselben Problem: Die Grundidee ist da, aber wie soll es nun weiter gehen? Eine richtige Antwort gibt es darauf nicht, denn grundsätzlich muss jeder seine eigene Methode finden.  Abhängig ist dies auch davon, ob du selbst eher zu den „Discovery-writers“ gehörst, also zu denen, die einfach drauf los […]